• Elias

Internationaler Tag der Asexualität


Definition:

Asexuell sind Menschen, die im weitesten Sinne kein sexuelles Verlangen und keine sexuelle Anziehung zu anderen verspüren. Asexualität ist ein Spektrum und kann Unterschiedliches für verschiedene Menschen bedeuten. Manche Menschen, die sich als asexuell identifizieren, verspüren zum Beispiel sexuelles Verlangen, aber keine sexuelle Anziehung zu anderen. Asexuell bedeutet nicht, dass sie die Person nicht emotional oder romantisch zu anderen hingezogen fühlen kann.


Was gehört zum ACE Spektrum?


Demisexuell

Demisexuell ist eine sexuelle Orientierung, die sich zwischen Allosexualität und Asexualität verorten lässt. Demisexuelle Menschen fühlen sich nur dann zu einer anderen Person sexuell hingezogen, wenn sie eine emotionale Bindung zu dieser Person aufgebaut haben.


Grey-Asexualität

Grey-Asexualität bedeutet, dass Menschen nur wenig sexuelle Anziehung empfinden. Sexuelle Anziehung kommt nur sehr selten vor. Es kann auch sein, dass sich der Mensch so bezeichnet, weil er nicht recht weiss ob er sexuelle Anziehung empfindet.

Zum internationalen Tag der Asexualität habe ich mich mit einer jungen asexuellen Frau getroffen und mich mit ihr unterhalten.


Zum Internationalen Tag der Asexualität habe ich mit einer jungen asexuellen Frau über das Thema gesprochen.


Was bedeutet Asexuell für dich?

Das ist meine sexuelle Orientierung, so fühle ich mich. Ja ich kann mich asexuell fühlen. Zum Beispiel, wenn Menschen mit mir unterwegs sind und dann sage, „schau wie geil ist die“, dann fühle ich mich asexuell. Manche Menschen haben Durst oder empfinden ein Hitzegefühl, wenn sie sich sexuell von einem Menschen angezogen fühlen. Bei mir ist da einfach nicht der Fall.


Das heisst du möchtest keine Beziehung mit einem Menschen?

Nein. Ich bin asexuell, aber nicht aromantisch. Das heisst ich kann mir eine Beziehung sehr gut vorstellen, einfach nicht auf sexueller Ebene.


Wann hast gewusst dass du asexuell bist?

In der Sexualkunde in der Oberstufe, 7. Klasse. Ein Freund von mir hat über die queere Community gesprochen. So wurde ich aufmerksamer. Asexuell ist nicht ganz so bekannt, wie schwul oder lesbisch. So musste ich mehr recherchieren und wurde mir immer mehr bewusst, dass ich asexuell bin.


Wie gehst du mit deiner Asexualität um?

Heute ist das für mich ganz normal. Vor drei Jahren hatte ich noch mehr Mühe damit. Was bedeutet das für mich? Muss ich das jemandem sagen? Wie würden meine Eltern reagieren? Aber ich habe mich entwickelt. Heute habe ich keine Probleme mehr damit.


Hast du dich bereits geoutet?

Mit dem Coming out bei meinen Eltern habe ich länger gewartet. Für meine Mutter geht eine Beziehung immer nur mit Sex einher. Und weil ich lange keine Beziehung hatte, meinte sie dann plötzlich, ich bräuchte dringend eine Beziehung. Aus diesem Grund kamen wir auf das Thema Asexuell. Im ersten Moment kam sie nicht wirklich klar. Für sie war das unverständlich. Inzwischen hat sie sich aber informiert und versucht es zu verstehen. Sie hatte grosse Sorgen. Unsere Gespräche brachten uns weiter. Alleine durch diese Gespräche kam ich dann in die Queere Community. Mein restliches Umfeld hat grösstenteils gut reagiert.


Größtenteils? Heisst das du wurdest schon mal aufgrund deiner Asexualität diskriminiert?

Ja. In meinem Jugendrat hatte ich eine diskriminierende Auseinandersetzung. Wir sind über eine mögliche Plakatgestaltung auf das Thema Queer gekommen. Erst war es nur jemandem, der mich verbal angegriffen hat, dieser hat aber alle anderen angesteckt. Am Ende waren fast alle gegen mich, Ich war sehr schockiert und konnte nichts weiter tun, als mich zurück zu ziehen. Bei meinen Eltern habe ich mich später ausgeheult. Inzwischen hat sich die Konstellation der Menschen im Jugenrat verändert und es geht wieder. Ansonsten wurde ich noch nie diskriminiert. Für mich wirken die Menschen eher sehr interessiert, aber auf eine gute Art und Weise.


Eine Frage die daraufhin in der Diskussion noch zum Thema wurde:


Ist ein Mensch asexuell wenn er sich selbst befriedigt?

Ich habe mich noch nie selbst befriedigt. Aber wieso sollten asexuelle Menschen sich nicht selbst befriedigen? Ich muss dabei ja nicht an einen anderen Menschen denken. Ich kann dieses gute Gefühl ja mit etwas anderem verbinden. Ich esse zum Beispiel leidenschaftlich gerne.


Noch ein kleiner Fakt zum Schluss

Ca. 1.3 % der Weltbevölkerung sind Asexuell. Das heisst, dass wären 101,4 Millionen Menschen. Das schwedische Militär besteht geschätzt aus, 55`800 Menschen. Wenn alle ace Menschen eine Waffe hätten, dann könnte man Schweden überrennen.




15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen