treff.LGBT+ queeres Jugendzentrum Chur schlägt Alarm.

Aktualisiert: Juni 22

Wir möchten uns für einen Fehler in der ursprünglichen Version dieser Medienmitteilung entschuldigen. Ursprünglich haben wir von 1860 Kinder- und Jugendlichen in Graubünden gesprochen. Die Zahl wurde von uns auf 186 Kinder- und Jugendliche in Graubünden korrigiert. Für uns aber immer noch eine zu hohe Zahl!


Medienmitteilung, Chur 17. Juni 2021


treff.LGBT+ queeres Jugendzentrum Chur schlägt Alarm. Das Schicksal von mehr als 7'000 Schweizer Kinder- & Jugendlichen ist dem Nationalrat egal!


Gestern liess der Nationalrat eine seit zwei Jahren hängige Motion zum Schutz von queeren Kinder- und Jugendlichen platzen. Somit werden nach Schätzungen allein 186 Kinder- und Jugendliche in Graubünden Opfer der sogenannten Konversionstherapie. Konversionstherapie versucht völlig gesunden Menschen einzureden, sie seien widernatürlich und krank. Ihre angeborene Homo-, Bi- oder Queersexualität/-identität sei etwas Abstossendes, welche sie bekämpfen müssen. Nur die Heterosexualität/-identität ist das einzige Natürliche und Gesunde. Fakt ist aber, dass Homosexualität seit 1998 von der WHO als Gesund und damit ebenso Normal angesehen wird. Homo-, Bi- oder Queersexualität ist weder krank noch unnatürlich und braucht daher auch nicht therapiert werden!


Trotzdem lässt der Nationalrat zu, dass in der Schweiz jährlich 7'000 Kinder und Jugendliche (davon ca. 186 in Graubünden) unter der Konversionstherapie leiden und ihre angeborene sexuelle Orientierung unterdrückt wird. Für die Jugendarbeitenden des treff.LGBT+ eine alarmierend hohe Zahl. «Schon Jugendliche, welche von ihren Eltern bezüglich ihrer queeren Orientierung, Sexualität und Identität unterstützt werden, haben es nicht leicht. Da tut es mir in der Seele weh, wenn ich an Kinder- und Jugendliche denke, die der Konversionstherapie ausgesetzt sind!».


Nicht alle Jugendlichen, welche den treff.LGBT+ vom Verein sozialwerk.LGBT+ besuchen, bezeichnen sich selbst als Queer. «Wir haben auch einige, sich als heterosexuell bezeichnende Jugendliche, welche den Ausbruch aus der Heteronormativität geniessen,» weiss Jugendarbeiter Holger Niggemann zu erzählen. «Sie geniessen es, andere Männer und Frauenbilder ausserhalb der heterosexuellen Welt auszuprobieren. Dabei lernen sie wie man flirtet und ohne blöde Anmachsprüche auskommt und unerwünschte Avancen adäquat abwehren kann. Damit tun wir gezielt etwas gegen sexuelle Übergriffe und Gewalt!» so Holger Niggemann weiter.


Anders sieht es aber wohl leider der Nationalrat. Er lässt weiter wissentlich zu, dass Kinder und Jugendliche Konversionstherapien ausgesetzt werden und unterstützt damit eine psychische Verstümmelung von Kindern und Jugendlichen in der ganzen Schweiz. Andere Nachbarländer haben längst Gesetze erlassen, die dies verbieten.


treff.LGBT+ ist das erste Jugendzentrum für queere Jugendliche in der Schweiz. In der Goldgasse 4, unweit vom Bahnhof Chur, können queere Jugendliche jeden Mittwoch 16 – 19 Uhr und Samstag 16 – 21 Uhr zusammenkommen und einfach aus der Heteronormativität ausbrechen. Der treff.LGBT+ ist ein Angebot des sozialwerk.LGBT+ und Mitorganisation des Dachverbands der offenen Kinder- & Jugendarbeit Schweiz (DOJ) und der Kinder- & Jugendförderung Graubünden (jugend.gr).


Queer, LGBT, LGBTIAQ+ sind Sammelbegriffe/Abkürzungen für lesbisch, schwul (gay), bisexuell, trans* (Transgender), intergeschlechtlich, non-binär/agender, asexuell/aromantisch, pansexuell und viele andere. Kurzum als Queer werden Menschen die nicht heterosexuell und/oder cis sind bezeichnet. Cis ist das Gegenteil von Trans* (Transgender) und meint dabei Menschen, deren biologisches Geschlecht nicht mit dem Identitätsgeschlecht übereinstimmt.



Weitere Informationen zum Thema Konversionstherapie:


· Pressemitteilung der Dachverbände LOS und Pinkcross https://www.pinkcross.ch/aktuelles/nationalrat-befasst-sich-nicht-mit-dem-schutz-von-schwulen-lesbischen-und-bisexuellen-minderjaehrigen


· Bericht (englisch): Auswirkungen der sog. Konversionstherapie https://ilga.org/downloads/ILGA_World_Curbing_Deception_world_survey_legal_restrictions_conversion_therapy.pdf

100 Ansichten0 Kommentare